Tagesgeld im Ausland

watch

Tagesgeld ist eine sichere und im Vergleich zu klassischen Geldanlagen wie das Sparkonto eine lohnende Alternative. Tagesgeldkonten erfreuen sich bei vielen Anlegern einer sehr großen Beliebtheit. In den meisten Fällen kann das Geld in beliebiger Höhe angelegt werden und ist jederzeit wieder verfügbar. Im Vergleich zu einer Anlage in Aktion stellt das Tagesgeld eine sehr sichere Anlageart dar.

Potenzielle Anleger haben die Auswahl zwischen verschiedenen in- und ausländischen Kreditinstituten. Zieht man einen Vergleich zurate, so bieten mittlerweile vor allem ausländische Banken die besten Konditionen und die höchsten Zinsen an. Direktbanken sind für Kunden im Vergleich zu Filialbanken vor Ort wesentlich rentabler. Im Internet findet sich eine große Auswahl an verschiedenen Kreditinstituten. Das Tagesgeldkonto kann schnell und einfach direkt über das Internet beantragt werden und lässt sich bequem verwalten.

Aktuell zählt die “Bank of Scotland” zu den besten ausländischen Anbietern von Tagesgeld. Derzeit werden den Tagesgeldkunden Zinsen in einer Höhe von 2,20 Prozent p.a angeboten. Im Vergleich zu den meisten deutschen Anbietern bietet dieses ausländische Institut einen höheren Zinssatz an. Das Tagesgeldkonto ist vollkommen kostenlos nutzbar, der Zins liegt garantiert immer über den Leitzinsen der EZB. Zwar sind die Anleger nicht zu 100 Prozent durch die deutsche Einlagensicherung abgesichert, dafür deckt der britische Einlagenfonds des Staates Anlagen bis zu einer Höhe von 50.000 Euro. Für kleinere und mittlere Anleger dürfte diese Absicherung absolut ausreichen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann teilen Sie ihn doch.

Social Media

 

Partner

 

Gastautoren

Gastautor Unser Magazin bietet Ihnen immer wieder die Möglichkeit eigene Artikel bei uns zu veröffentlichen. Wenn Sie Sachverstand und Lust haben Ihr Wissen mit Anderen zu teilen, dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns über jede Nachricht.

Facebook